Adelaide, alte Heimat & Perth

Weiter gehts mit den spannenden Erlebnissen :-)

Mittwoch, 2. Dezember
Nachdem also mein letzter Abend in Cairns langsam vorbei war bin ich um 3 Uhr nachts nach nur 2 Stunden Schlaf wieder aufgestanden und mit meinen schweren Taschen zur naechsten Strassenecke gestapft von wo aus mich der Airport Shuttle Bus auch irgendwann um 4 abgeholt hat :-) Und dann bin ich mal schnell nach Brisbane und danach nach Adelaide geflogen! Und es war genauso wie damals... Naja, die Susie hat mich jedenfalls vom Flughafen abgeholt, das ist eine Freundin auch von damals, die in der Naehe von Adelaide gewohnt hat und die ich immer bei den Treffen von den Austauschschuelern gesehn hab. Sie kommt aus Mainz und hat dieses Jahr auch Abi und danach Work & Travel in Australien gemacht, und da es anscheind irgendwie einfacher ist Leute in diesem riesen land wiederzutreffen als in Deutschland hab ich sie gefragt ob ich nich einfach auch bei ihrer Gastmom wohnen kann fuer ein paar Tage^^ Natuerlich ging das bei den Australiern problemlos, die sind einfach alle so gastfreundlich hier...
Wie gesagt, die Susie hat mich vom Flughafen abgeholt und wir haben einfach mal so die ganze Busfahrt (anderthalb Stunden oder so!!!) nur durchgequatscht wie das Maedchen nun mal so machen :-) Es war schoen nochmal ueber unsere erste Zeit in Australein zu reden und auch ueber unser jetziges Abenteuer, denn die Susie ist bzw war schon seit 8 Monaten hier (in Rheinlandpfalz haben die das Schuljahr auf 12,5 Jahre verkuerzt dieses Jahr). Nachdem wir also bei der Gastmom in Christies Beach (ueber die Strasse war uebrigens direkt das Meer) angekommen sind haben wir uns sofrt auf den Weg ins beruehmt beruechtigte Shoppingcenter Noarlunga Colonnades gemacht - nur mal ein bisschen bummeln :-) In diesem Shoppingcenter hab ich auch damals mein Kleid fuer den Formal, also praktisch den Abschlussball, von meiner Schule gekauft. Zur Feier unseres Wiedersehens nach mehr als 3 Jahren musste natuerlich zum Abendessen etwas besonderes her: Pizza mit Tzatziki und gefuellte Spinattaschen! Ein Traum...

Donnerstag, 3. Dezember
Nach einem sehr gemuetlichen Fruehstueck gings sofort wieder zureuck nach Adelaide, mit der Mission, eine Moeglichkeit des Transports zurueck in meine alte Heimat nach Normanville zu finden. Bloederweise faehrt in diese Metropole aber weder Bus noch sonst irgendeine Art des oeffentlichen Verkehrs, sodass wir erstmal etwas plan- und ideenlos in Adelaide standen nachdem wir auch vergebens versucht haben ein Auto zu mieten... Man bemerke hierbei allerdings, man kann erst mit 21 ein Auto mieten aber schon mit 18 eins kaufen, und die Leute hier koennen auch schon mit 16 mit ihrem "Fuehrerschein" anfangen wobei dieser wiederum in keinem Fall den Anforderungen des deutschen Fuehrerscheins entsprechen sondern wie fast alle Tests hier der reinste Witz ist! So, jetzt hab ich mich nochmal kurz drueber ausgelassen, jedenfalls hat mich das schon relativ aufgeregt das ich extra nach Adelaide geflogen bin um nochmal nach f*** Normanville zu fahren (jeder muesste eigentlich wissen das ich dahin nie mehr zurueck wollte^^)und nun aber offenbar keine Moeglichkeit finde die letzten 30 Minuten da runter zu fahren. Ich hatte zwar fast alle die ich noch kannte bei Facebook gefragt ob die mich nich abholen koennten, aber so beschraenkt wie die waren war dazu natuerlich keiner in der Lage. Irgendwann hat mit jedoch ne Freundin von dort geschrieben sie koennte mich vielleicht abholen, sodass Susie und ich etwas beruhigter an die Sache rangehen konnten und auf diese Aufregung erstmal etwas leckeres von Gloria Jean's brauchten (Nein nicht shoppen, das ist sowas wie Starbuck!)
Abends wieder in Christies Beach angekommen gabs koestlichen mit Kaese ueberbackenen Kartoffelpuerree und dazu noch Gurkensalat, was braucht man mehr? Zum Abschluss dieses ereignisreichen Tage habe ich mir dann zum ersten mal mein Skydive Video angesehn - ich sage nur soviel, es ist sehr amuesant ;-)

Freitag, 4. Dezember
Erneut leckeres Fruehstueck, erneut kleiner Walk zu Colonnades; Mission: ein paar Geschenke kaufen und einen Weg nach Normanville finden! Ersteres ging natuerlich ohne Probleme (hab sogar Dominosteine gefunden!!!), der weitere Plan hat dann aber spaeter auch geklappt in dem wir uns fuer 60 Dollar ein Taxi gerufen haben! Und was eine Ueberraschung, der Weg nach Yankalilla sah immer noch genauso aus und ich hab alles wiedererkannt. Angekommen in der Vergangenheit woe die Zeit immer noch still steht haben Susie und ich mal schnell bei meiner alten Schule vorbeigeschaut, wo ich auch gleich ganz nett empfangen wurde und mit den Worten "a special guest is on her way to your office" an Mr. Pillen, meinen ehemaligen Bio- und Betreuungsleher, weitergeleitet wurde. Natuerlich sah die Schule und die Senior School (die nur aus einem Minipavillion bestand) noch genauso aus wie ich es in Erinnerung hatte :-) Mensch, die Leute da unten leben echt sowas von fernab von jeder Realitaet und dem richtigen Leben... Nun gut, jedem das seine... Gluecklicherweise war an diesem Tag der letzte Schultag sodass ich noch ein paar andere Lehrer wiedergetroffen habe weil alle im Lehrerzimmer zu einer kleinen Jahresabschlussfeier versammelt waren. Dort habe ich auch herausgefunden das die Anzahl der Schueler von der ersten bis zur 12. Klasse von damaligen 300 auf sagenhafte 400 angewachsen ist! Der pure Wahnsinn!!
Nach der Schule sind Susie und ich noch meinen alten Schulweg zu meinem alten Haus gelaufen, wo allerdings keiner mehr gewohnt hatte^^ Ich hab vorher versucht meiner Gastfamilie alias The Little's eine Email zu schreiben, aber jedesmal hab ich nur eine failure notice zurueck bekommen... Da hab ich mir nur gedacht, so schlimm ist das jetzt auch nich weil ich die ja eh nich wirklich gemocht habe, auch wenns cool gewesen waere zu sehen was die jetzt machen usw. Jedenfalls sind wir noch kurz runter nach Normanville Downtown wo ich mal schnell bei meinem geliebten Foodland reingeschaut habe. Daraufhin haben wir uns auf den langen Weg zurueck nach Yankalilla gemacht und dabei versucht per Anhalter mitgenommen zu werden. Leider haben uns die Leute nur wie Ausserirdische angeschaut, sowas haben die bestimmt noch nie gesehn geschweige denn gewusst das wir bitte 2 Minuten lang mitgenommen werden wollten (kurze Anmerkung; zu Fuss ist der Weg echt weit, aber mitm Auto hoechstens 3 Minuten!). Irgendwann sind wir allerdings doch endlich in Yank beim grossen Foodland angekommen wo ich sofort eine meiner"besten" Freunde von damals wiedergetroffen habe - Sie hat die sagenhafte Karriere der Kassierin einem lokalen Supermarkt eingeschlagen! Aber ich weiss ja mittlerweile was die Leute da unten fuer eine Vorstellung von ihrem Leben haben - naemlich keine! Nunja, aber man soll ja nicht ueber andere urteilen...Ich hab dann auch noch nett erfahren das ein paar meiner ehemaligen Klassenkameraden schon Kinder haben, wo ich dann ja aber wieder in meiner Meinung bestaetigt wurde oder? Aber der Staat ist auch so doof und gibt den Muettern 5000 Dollar cash wenn die ein Baby bekommen! Und Jardey, bei der ich damals auf der Verlobungsparty war hat ihren Freund natuerlich nicht geheiratet sondern nur ein Baby bekommen und dann haben sie sich getrennt und jetzt ist sie wieder schwanger aber von nem anderen mit dem sie aber auch wieder nicht zusammen ist. Cool oder?
Genug Gossip fuer heute :-) es war schoen nochmal nach Normanville und Yankalilla zu fahren!! Leider hat das Taxi zuueck allerdings 100 Dollar gekostet...
Hm ja, und wieder zurueck in Christies Beach haben Susie und ich noch die Corrie, ihre Gastmom, und ne Freundin von der zum leckeren Nudelessen eingeladen; ich hatte Spinatricottaravioli mit Tomatensosse und Spinat - KOESTLICH!!!

Samstag, 5. Dezember
Die Reise geht schon wieder weiter! Dieses mal an die Westkueste in die isolierteste Grossstadt der Welt nach Perth zur Iris!!! Als wir in Deutschland darueber geredet haben dass ich sie besuchen komme schien das alles noch soo weit entfernt zu sein, und ploetzlich ist die Zeit rum und ich fahre mit der Iris zu ihrer Family nach Hause! Dort angekommen gings auch sofort wieder nach Perth zum Strand :-) Und ein heimatliches Gefuehl kommt auf denn: Life is a Beach! Nachdem ich fast 3 Monate immer irgendwo Meer in Reichweite hatte versteh ich auch langsam diesen Slogan...:-)
Nach dem entspannten Strandtag gings wieder nach Hause und nach dem Abendessen auch sofort ins Bett, denn schliesslich hatte ich nun zum ersten Mal Zeit ein bisschen zu entspannen... die letzten Wochen waren schon sehr anstrengend!

Sonntag, 6. Dezember
Der Nikolaus ist leider nicht zu mir gekommen :-( War ich so boese dieses Jahr?? :-((
Hmmm, wir sind aber nach dieser kleinen Enttaeuschung (^^) zum sagenhaften AdventureWorld gefahren, ein kleiner Wassererlebnispark fuer Kinder wo die Tante oder keine Ahnung wer ihren 60. Geburtstag gefeiert hat :-) Jedenfalls war die ganze Familie da (bestimmt soum die 50 Leute) und die etwas Aelteren (ich moechte jetzt niemandem zu nahe treten) inkl der Oma sind die Wasserreifenrutschen runtergerutscht!!

Montag, 7. Dezember
Iris zeigt mir ihr Leben als Au Pair: Frueh aufstehn, Kinder zur Schule bringen, Waesche machen, German News schaun :-) Ich hab ueberall meinen Lebenslauf abgegeben in der Hoffnung eine Job zu finden -bis heute hat sich keiner gemeldet!! GRRRRR
Ansonstenist nich viel passiert an diesem Tag...

Dienstag, 8. Dezember
Morgens haben wir erstmal die Kinder weggebracht und danach gings ab nach Perth zur Sprachschule von der Iris wo wir eine Freundin von ihr getroffen haben in der Pause. Und dann nahm das Unheil seinen Lauf: Ich hatte ja geplant mit dem Indian Pacific (= ein Zug) von Perth nach Sydney zu fahren und so den ganzen Kontinent zu durchqueren, tja leider ging meine Planung wie so oft in der Vergangenheit nicht auf weil der bloede Zug nicht mehr Sonntags faehrt obwohls im Internet steht und der Mittwochszug natuerlich schon ausgebucht war! Daraufhin wollten wirin der Schule umsonst ins Internet nach alternativen schauen aber das ging dann auch nicht weil der bloede Raum besetzt war und wir letztendlich wieder nach Perth gefahren sind um in ein Internetcafe zu gehn. Dort musste ich dann wiederum feststellen das die Fluege nach Sydney uebertrieben teuer waren und ich erstmal alle Flufgesellschaften nach dem billigsten tag durchsuchen musste. Letztendlich hab ich dann doch was gefunden... aber sehr unzufriedendstellend alles!!

Mittwoch, 9. Dezember
Chillaxing angesagt, abends Leederville Hotel feiern :-)

Donnerstag, 10. Dezember
Chillaxing!

Freitag, 11. Dezember
Internet in der Library, Final Assembly von Harrison (der grosse 11jaehrige), Chillaxing vorm TV

Samstag, 12. Dezember
Ausschlafen, Internet in Perth, Cottesloe Beach chillen, Paramount in Perth feiern :-) Und ich hab mir nen Goon gegoennt... Hihi

Sonntag, 13. Dezember
Chillaxing, Sonnen, enstpannen; bei 39 Grad im Schatten kann man leider nicht soo viel machen ;-)

Montag, 14. Dezember
Siehe 13. Dezember

Dienstag, 15. Dezember
Nach einem entspannten Morgen musste Iris Mittags die Oma am anderen Ende der Stadt abholen und ich bin natuerlich mitgefahren :-) Anlass dazu war die bevorstehende abendliche Graduation Mess vom Harrison, der ist naemlich jetzt mit der 6. Klasse fertig und kommt naechstes Jahr auf die High School. Nach der Messe (keineswegs zu vergleichen mit Deutschland da die Leute da mit Flipflops und Bikinioberteil usw in die Kirche kommen) mussten wir leider die Oma wieder nach Hause bringen (war ja nur ne 45 Minuten lange Fahrt) weil der Vater zu muede war. Der ist naemlich extra nach Hause gekommen, sonst arbeitet er nachts am heissesten Ort Australiens (=52 Grad) irgendwo in der Wueste!

Mittwoch, 16. Dezember
Mittags durften wir dann wieder Taxi spielen und den Bruder von Kellie, Iris' Gastmom, namens Brad nach Fremantle suedlich von Perth bringen weil er von dort fuer ein paar Tage mit nem Schiff uebers Meer geschippert ist. Da wir aber leider zu frueh da waren und er anscheind nich alleine warten wollte oder konnte hat er uns noch durch Fremantle chauffiert und uns irgendwelche Sachen erzaehlt bis seine Freunde gekommen sind und er dann endlich gegangen ist sodass Iris und ich auch endlich unsere Tagesplaene umsetzen konnten^^ Wir sind naemlich dann zum Kings Park & Botanic Garden gecruised von wo aus man einen wundervollen Blick auf der Perther (?) Skyline hat :-) Nach ein bisschen chillen im Park (Oh mein Gott, wir muessen naechstes Jahr unbedingt wieder alle in den Westpark und zum Ruhrsee fahren Maedels!!!) waren wir dann bereit fuer einen erneuten Partyabend im Leederville Hotel!

Donnerstag, 17. Dezember
Morgens hatte der Kleine namens Dustyn seine "Graduation" von der Pre-Primary School, dh das er naechstes Jahr in die erste Klasse kommt. Alles ein bisschen uebertrieben dieses ganze Getue, aber kann man ja eh nix dran anedern :-) Danach gings wieder nach Hause zum gewohnten chillen und nachmittags mal kurz beim Shoppingcenter Cannington voirbei. Nein, ich habe mir keine ueberfluessigen Sachen gekauft, nur kleine Weihnachtsgeschenke und Dinge des taeglichen Lebens! Und uebrigens ich habe festgestellt, alle Kleider die ich hier gekauft habe kann ich noch locker anziehn wenn ich mal irgendwann schwanger bin, also das nen ich mal sehr vorausgedacht oder?!?!

Freitag, 18. Dezember
Dies und das machen, zur Schule von der Iris weil ne Freundin Graduation hatte, danach Perth bummeln und Internet :-)

Samstag, 19. Dezember
Fremantle!! Das ist echt eine sehr schicke kleine entspannte aber mit Leuten vollgepackte Vorstadt von Perth! Dort sind wir einfach nur etwas rumgebummelt und haben ua auch den beruehmten Laden "Pickled Fairie" besucht, wo es tausende unterschiedliche Feenkostueme sogar auch fuer Erwachsene gab!! Keine Bange, ich habe mein Repertoire an Prinzessinnenkram nich aufgestockt, schliesslich habe ich ja schon mehrere Kronen und jetzt auch von Halloween einen Zauberstab und rosa Fluegel :-D

Heute ist nun also Sonntag, der 20. Dezember, und ich sitze wieder in einem Internetcafe in Perth. Die Iris ist gerade mit ein paar Freunden aus der Schule im City Sightseeing Bus unterwegs und ich vertreibe mir die Zeit hier bis sie wiederkommt da ich nicht so viel Geld ausgeben wollte :-)
Morgen wollten wir mit den Kids Weihnachtsplaetzchen und Vanillekipferl backen, damit ich auch noch ein paar mitnehmen kann wenn ich am Dienstag wieder zurueck nach Sydney fliege. Dort werde ich dann eine Nacht bei Jo & Sabrina schlafen ehe ich am Mittwoch in mein Hostel nach Manly ziehe. Fuer Weihnachten sind schon ein paar Dinge geplant, aber wer weiss ob das alle so klappt :-) Ich wollte mich auf jedenfall mit ein paar Freunden bzw Arbeitskollegen (hoho) aus Noosa treffen, die sind leider nicht in Manly aber in Sydney-Kingscross, also nicht allzu weit entfernt. Ich freu mich schon total alle wiederzusehn, besonders die Leute aus Noosa weil ich mit denen ja nunmal eine Monat zusammengelebt habe! Aber es sind eigentlich fast alle Leute die ich an der Ostkueste kennengelernt habe zu der Zeit gerade in Sydney, also von daher bin ich bestimmt nicht alleine :-) Und an Silvester kommt ja eh die Lisa wieder fuer ein paar Tage zur Eastcoast-Dreamteam-Reunion-Feierer!

So, ich denke die Berichte geben euch etwas Futter fuer die naechsten Tage, ich versuche dann auch noch mal ein paar Bilder hochzuladen irgendwann bald. Intelligenterweise habe ich naemlich mein USB-Kabel von der Kamera irgendwo verloren sodass ich immer auf nen SD-Kartenport angwiesen bin...aber ich schau mal gleich wieviel son Kabel kostet.

Zu guter letzt moechte ich mich einmal ganz offiziell beim Wolfgang bedanken: Ich freue mich immer wahnsinnig ueber deine Gaestebucheintraege und deine netten Worte! Es freut mich sehr zu hoeren was in Aachen und bei der Alemannia so abgeht und ich finde es schoen zu wissen, dass sich manche auch dafuer interessieren was ich hier so mache und ihre Freude mit mir teilen! Also vielen Dank lieber Wolfgang :-)

Und jetzt schau ich mir mal an zu welcher schicken Beachparty ich denn Weihnachten gehen werde! Hoert sich alles total irreal an, denn ich finde eigentlich das hat alles kaum was mit Weihnachten zu tun hier... Naja, dann wirds naechstes Jahr halt umso schoener!


Ganz liebe Gruesse an alle :-*

20.12.09 05:43

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Alex (20.12.09 15:50)
He, wieso ist denn auf einmal November? Und warum liegt hier Schnee?

Pass mir ja auf dich auf. Viel Spaß noch in perth, bald gehts ja wieder nach Sydney.

Grüße an Iris
Alex

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen