Was lange waehrt wird endlich gut!

Endlich endlich schreibe ich mal wieder was, mir ist wirklich nicht aufgefallen das das schon ueber einen Monat her ist :-) Die Zeit vergeht manchmal so rasend schnell und dann irgendwie ueberhaupt nicht und ich muss die Minuten zaehlen ehe der Tag endlich vorbei ist!
Und kurze Anmerkung; in 7 Wochen oder auch 49 Tagen bin ich schon wieder zuhause!!!

So, und nun zum wichtigen Teil, meine Erlebnisse des letzten Monats:


14. November
An der lagune chillen und nachm Abendessen (Nudeln mit Tomatensosse) ins Magnums, Beaches und Paddys...und danach um 3 noch ins Mama Africa - dort wars seeehr cool weil ne Menge huebsche Leute da waren ;-) Nachm Sonnenaufgang um halb 5 bin ich dann auch mal langsam ins Bett gegangen...

15. Novemer
WHITSUNDAY ISLANDS SEGELTOERN!!! Das waren die paar tage wo ich mich bis dahain am meisten drauf gefreut hab - und wie sich nachher auch herausgestellt hat zurecht! Nachdem Lisa und ich uns noch etwas angeheitert auf den echt langen Weg zur Marina gemacht haben mussten wir sofort aufs Boot und los ging der Segeltrip. Zum Glueck war ich gut vorbereitet und habe vorher noch schnell ne seasickness Tablette eingeworfen^^
Kaum draussen bei den Inseln gings dann auch schon direkt zum schnorcheln, dh erst mussten wir uns in schoen figurbetonte Ganzkoerperkondome alias Stingersuits zwaengen, wobei Lisa und ich mich weniger als Wal sondern eher als Pottwal gefuehlt haben! Naja, aber mal angesichts der lauernden toedlichen Boxjellyfish im Wasser bzw ekligen kleinen glibber Jellyfisheiern waren wir dann doch sehr gluecklich ueber unser auesserst heisses Outfit :-) Jedenfalls, ich hab ja eigentlich ziemliche Hoehenangst... und das hat sich immer Wasser dann mal sofort in einer Tiefenangst geaeussert! Ziemlich doofe Sache, weil ich mal wieder vergessen hab das ich ja son Schnorchel im Mund hab mit dem ich atmen kann und ich nich die ganze Zeit die Luft anhalten muss :-) Als ich das dann aber gechekct habe hatte ich eh keine Lust mehr weil mich diese Jellyfisheier doch ganz schoen angewidert haben (zur besseren Vorstellung: etwa kleine Broetchengrosse Glibberdinger mit nem schwarzen Kern in der Mitte; manchmal gab es auch regelrechte Ketten aus solchen Eiern - ich sage nur widerlich!) Und leider schwammen die einfach ueberall rum!
Ich war dann doch relativ froh als ich wieder sicheren Bootboden unter meinen Fuessen hatte und der angenehm warme Wind das einzige war was mein Gesicht beruehrt hat :-)
Nach dem Abendessen gabs dann noch eine kostenlose Vorfuehrung der astrologischen Kenntnisse unseres Skippers bzw seiner Crew, dh wir haben das Lickt vom Boot ausgemacht und lagen aufm Deck und er hat uns irgendwas ueber die Sterne erzaehlt, sehr sehr cool, so viele Millionen Sterne sieht man sonst nicht :-) Und dazu noch das sanfte Wippen und Schaukeln vom Schiff und das Plaetschern vom Wasser... also ich muss unbedingt mal ins Planetarium in Aachen! Und ich habe dort auch endlich mal eine Sternschnuppe gesehn - was ich mir gewuenscht habe bleibt aber ein Geheimnis ;-)

Montag, 16. November
Leider habe ich dummerweise vergessen meine kleinen Pillchen zu nehmen, mit dem Ergebnis das mir nachm Fruehstueck dann doch etwas schlecht wieder und ich wie ne Bloede auf den Horizont starren musste! Leider leider konnte ich dann auch nicht am morgendlichen Schorchelgang teilnehmen, sowas doofes, ich haette mich so gerne wieder von den Millionen Jellyfisheiern betatschen lassen ;-)
Nach dem Mittagessen gings jedenfalls weiter zum Hoehepunkt des Trips: Whitehaven Beach - der schoenste Strand Australiens! Und ohne zu uebertreiben, sowas geiles hab ich noch nie gesehn! Der Sand dort ist einfach soo unglaublich kristallweiss sodass es totak komisch knirscht wenn man drueber laueft! Sogar Leute von der NASA kommen dort hin um ein bisschen Sand zu klauen um ihre teuren Geraete zu reinigen weil die Kristalle einfach so gut sind (aehm ja wie ihr seht kenn ich mich jetzt nich o gut damit aus aber ihr versteht hoffentlich was ich meine^^) Jedenfalls, dieser Strand ist einfach nur der absolute Wahnsinn!!! Spaeter sind wir noch zu einem Look Out geschippert um einen noch besseren Blick auf diesen unglaublich weissen Sand zu bekommen - Dieser Blickwinkel ist uebrigens neben dem Sydney Opera House und dem Uluru das meist fotografierte aeh Objekt (?!) von Australien :-) And I was there!
Nachmittags stand wieder ne Schnochelsession auf dem Programm die ich aber nach einem kurzen Blick in das zwar herrlich tuerkise aber doch leider vollgestopfte Jellyfisheier Wasser dankend abgelehnt habe!

Dienstag, 17. November
Heute mussten Lisa und ich leider unsere Honeymoon Suite im Bug des Boots verlassen und konnten nach fast 3 Tagen ohne Dusche endlich das Salzwasser von unsere immer brauner werdenden Haut abwaschen :-) Total uebermuedet nach dem taeglichen etwa 5-Uhr-morgens-aufstehn haben wir uns ein bisschen unserem ueberfuellten Emailposteingang gewidmet ehe wir uns zum Segeltoern-Nachtreffen ins Beaches aufgemacht haben. Wo das geendet hat weiss ich grad gar nicht mehr...

Mittwoch, 18. November
Weiter gehts auf der Reise in den hohen Norden; naechste Station: Magnetic Island! Leider war es einfach uebetrieben heiss und Lisa und ich waren vorher noch einkaufen sodass wir diesmal anstatt wie Wale auf Reisen eher wie zwei arme griechische Packesel aussahen; jeder mit nem fetten Backpack aufm Ruecken, riesen Handgepaeckstasche bzw Rucksack, normale Handtasche und jeweils zwei Plastiktueten mit allem wichtigen Lebensmitteln!! Endlich angekommen half dann nur noch der sofortige Sprung in den Swimmingpool...wo wir auch glaub ich fuer den Rest des tage geblieben sind aufgrund der ungefaehr 50 Grad ausserhalb und den angenehmen 30 Grad im Pool...

Donnerstag, 19. November
Lisa: Tauchkurs, Carina: sonnen & im Pool chillen :-) Viel mehr konnte man bei der Hitze auch nicht machen, einmal raus aus dem Pool war man nach 3 Minuten wieder trocken bzw hat die naechste Hitzeattacke erlitten und musste wieder in den Pool zurueck1

Freitag, 20. November
Siehe Donnerstag, 20. November

Samstag, 21. November
Siehe Freitag, 20. November

Sonntag, 22. November
Siehe Samstag, 21. November

Montag, 23. November
Ende von Lisas Tauchkurs, Ende des sinnlosen Rumgammels :-) Ein bisschen Action musste her! Also sind Lisa und ich in einer Todeshitze zum Scooterverleih gestapft und haben uns Jessica und aeh hab ich vergessen ausgeliehen! Nach ein paar Uebungsrunden waren wir dann selbstsicher genug und sind losgeduest :-) Zuerst gings zum Picnic Bay Look Out wo wir diese herrlichen Philadelphia-Engel Fotos gemacht haben (ungelogen, es war garantiert 50 Grad!!!), danach auf die andere Seite der Insel zum Horseshoe Bay bzw Forst Walk. Ja ich bin gewandert! 45 Minuten hin und 45 Minuten zurueck! Eigentlich sollte man dort Koalas sehen - haben wir nateurlich nicht! Stattdessen haben wir uns ein paar Bunker und Ueberbleibsel aus dem 2. Weltkrieg angeschaut, war ja fast so schoen wie wilde Koalas ;-) Jedenfalls, am Ende der Wanderung haben unsere treuen pinken und babyblauen Scooter auf uns gewartet mit denen wir dann dankend ein kleines Eisschen essen waren. ich empfehle hier mit jedem der auf Magnetic Island ist sich einen Roller auszuleihen und damit ueber die Insel zu cruisen; das macht ienfach soo unglaublich viel Spass und die Landschaft bzw der Blick auf das tuerkisblaue Meer unterhalb der Strasse ist einfach umwerfend!!!

Dienstag, 24. November
Ab gehts nach Mission Beach, eigentlich wollte ich da ja meinen Skydive machen deswegen haben wir in dieser Metropole gestoppt^^ Dort angekommen war das Wetter jedenfalls super und wir haben uns direkt ueber einen sehr intelligenten Umweg (wir konnten uns leider den Weg nicht merken - den wir ne halbe stunde vorher gefahren sind) auf ins Internetcafe und zum einkaufen gemacht, zum Abendessen gab es dann nahrhaften Reis mit Sweet Chili Sosse und Salat :-)

Mittwoch, 25. November
Dieser Tag sollte der Tag der Tage werden: SKYDIIIIIIVE!!! Leider hats in Stroemen geregnet und natuerlich darf man dann nicht springen... auch der zweite Versuch mittags wurde sofort wieder abgesagt und auf Cairns verschoben, dann wurdes eben nicht Jump the Beach sondern Jump Cairns oder so :-) Das hat mich alles total aufgeregt weil ich mich eigentlich am meisten drauf gefreut habe zuhause anzurufen danach... :-P
Da sich der Tag nun aber anders entwickelt hat als geplant haben Lisa und ich jede Menge Geld fuers Internet ausgegeben... aber ihr habt jetzt ja wenigstens die Fotos! Nach einem koestlichen Abendessen (wirklich!!! Ich liebe Penne mit Tomatensosse - und um mein Ueberleben des Fallschirmsprungs zu feiern sollte es auch gefuellte Weinblaetter geben -> hab ich mir dann trotzdem gegoennt!) Aehm naja, und danach haben wir noch schoen gemuetlich den Film Wimbledon im Fernsehraum geguckt...

Donnerstag, 26. November
Auf gehts nach Cairns!!! Endlich, nach einem Monat traveln sind Lisa und ich am Ziel unserer gemeinsamen Reise angekommen! In unserem megacoolen Hostel namens Corona's wohnten auch schon Sabrina und Johannes, die wir irgendwann mal Im OzBus kennengelernt haben, direkt im Zimmer neben uns. Das Hostel war relativ einfach, aber wir haben fuer ein 4er Zimmer (das wir uns mit Stefan aus Deutschland - der war etwas komisch - und dem kleinen Filippo aus Italien geteilt haben) nur 14 Dollar bezahlt und haben sogar noch ein kleines Abendessen in einem der angesagtesten Feierlocations bekommen!! Dort sind Lisa und ich dann auch mal direkt ein bisschen abgestuerzt... aehm ja, wir bekamen Freigetraenke weil wir uns mit den andern Luten vom Bus getroffen haben und dann war zufaellig auch noch Ladies Night und halbnackte Typen haben uns mit Sekt abgefuellt... aehm ja, ich weiss jetzt leider auch nich mehr so viel von der Nacht und den Rest sag ich euch auch nicht - aber mir gings am naechsten Tag seeeeeehr schlecht, also da habt ihr eure genugtuung...aehm ja, und kein Kommentar!

Freitag, 27. November
Wie gesagt, ich hatte uebrigens den groessten Hangover ever und so dolle Kopfschmerzen und alles das ich erst um 16 Uhr langsam ausm Bett gekrochen bin und mich schon wieder haette ubergeben koennen, habs dann aber doch irgendwie geschafft unbeschadet zu duschen usw und noch ein Eis zu essen ehe ich mich wieder an die Lagune legen musste weil sich die Welt doch noch ein kleinwenig zu schnell gedreht hat :-) Dort haben wir dann auch noch nach unserem Dinner im Wool Shed gechillt und der Johannes hat seine Gitarre mitgenommen und ganz romantisch etwas vor sich hingesungen, ne Lisa?!?!?

Samstag, 28. November
Diesmal schien die Sonne natuerlich, dh diesmal war DER Tag gekommen! Gegen mittag haben sich Sabrina, Johannes, Lisa und ich auf den Weg ins Skydive Office gemacht und nach 2 Stunden warten (!!!!) durfte ich mir dann meine schicke Sternenfliegerhose anziehn und ab gings ins Auto zum Flughafen. Nach ein paar Abschiedsworten dann sofort in die kleine Propellermaschine und hoch in die Luft. Ich war nicht aufgeregt oder hatte auch keine Angst, ich konnte mir einfach nur nicht vorstellen wie ich aus 14000 ft Hoehe einfach so aus diesem Flugzeug springen sollte! Irgendwann ging neben der Tuer dann die rote Lampe an; das Zeichen fuer die Brille aufzusetzen; dann gelb; die Tuer ging auf; dann gruen; mein Tandemspringer und ich rutschen zum Ausgang eins zwei drei und wir springen einfach raus :-D Ich konnte gar nicht nachdenken wirklich, das war einfach alles so uebetrieben irreal!!! Nach ein paar Sekunden ohne Orientierung konnte ich dann doch endlich die Umgebung geniessen, Meer, Great Barrier Reef, Cairns, Regenwald, Fluesse und Seen, Berge und Strand :-) Man kann dieses Gefuehl einfach ueberhaupt nicht beschreiben, aber ich empfehle JEDEM es auchmal zu machen! Wirklich, da merkt man erstmal das man lebt!
Nach 60 Sekunden war der freie Fall aber leider schon zuende und wir waren bei 5000 ft angekommen, Zeit fuer den sicheren Fallschirm. Und ich muss sagen, bei den Turns die wir da zum landen machen mussten hatte ich Hoehenangst, das warn dann nur noch ein paar hundert Meter aber das war viel schlimmer als von ganz oben^^ Jedenfalls, hab ich jetzt hunderte Bilder und sogar eine coole DVD davon, wer moechte kann sich gerne bei mir melden zum anschaun ;-) Facial expression ist hierbei ganz gross geschrieben...
Wieder unten auf dam "langweiligen" Boden abgekommen wurde ich dann sofort von den anderen in Empfang genommen und wir sind wieder nach Cairns geduest wo ich dann endlich zuhause anrufen konnte (O-Ton: Hallo Mama, ich bin eben in ein Flugzeug gestiegen und aus 4200 Metern wieder rausgesprungen!!! Stille... WAAAAAAAAAAAS DU BIST DOCH BEKLOPPT!!! usw und sofort) Ich hab mich aber gefreut und ich hab ja auch ueberlebt also von daher... Hehe ich liebe es euch zu ueberraschen! Fallschirmspringen koennte echt zu meinem Hobby werden! Ihr sagt doch immer ich brauche eins...
Anyway, abends fand dann bei uns im Hostel die aufgrund mangelnder Aufenthaltsraummoeglichkeit die legendaere Treppenparty statt mit wieder mal zuviel von dem bloeden Goon... Immerhin haben wirs danach noch ins Gilligans geschafft, einem anderen sehr angesagten Backpackerclub :-) Die Nacht danach war jedenfalls alles andere als entspannend, lag vllt auch daran dass ich erst um 4 oder so im Bett war um um 7 wieder aufstehn musste!

Sonntag, 29. November
Der heiss erwartete Port Douglas Trip stand auf dem Tagesplan! Vor 3 Jahren war ich ja schonmal in Cairns mit den anderen Austauschschuelern und eben auch in Port Douglas fuer ein paar Stunden. Gemaess der Tradition musste ich mir etwas bei jayjays kaufen und danach einen Sprudel bei Coles, und Traditionen vernachlaessigt man ja nicht also hab ich das auch gemacht :-) Damals hab ich dort bei jayjays naemlich nen Grosseinkauf gemacht und vor lauter Erschoepfung eben einen grossen Sprudel gekauft! Diesmal haben wirs aber auch endlich mal zum 4 Mile Beach geschafft, ein wunderschoener Strand am Ende der Stadt. Lisa und ich haben uns es dann sofort gemuetlich gemacht und sind prompt eingeschlafen :-) So ein Nickerchen am Strand ist doch auch mal was nettes...!
Abends wieder zuhause bin ich noch mit der Sabrina ins Kino gegangen - und natuerlich haben wir Maedels uns New Moon angeschaut! Ob ich denn nun gut fand oder nicht weiss ich allerdings immer noch nicht...

Montag, 30. November
Nach soviel Aufregung der letzen Tage haben wirs diesmal wieder etwas ruhiger angehn lassen und mal wieder ne fette Internet und Lagunensession eingelegt ehe wir nach leckerem Abendessen (Spaghetti mit Tomatensosse und Kaese - Ich danke dem Wool Shed fuer diese koestliche Speise!!) und einer erneut lustigen und goonreichen Treppenparty ins Gilligans gestapft sind (war nur ueber die Strasse praktischerweise). Da es aber leider in Cairns um 12 Uhr nachts immer noch schwuelheisse 27 Grad oder so hatte haben sich Andrea, noch wer aber weiss ich grad auch nicht, ein Hollaender dessen Namen ich auch vergessen hab, Martin und ichauf zur Lagune gemacht und sind ein bischen geschwommen usw ehe der nette Security Guard uns gebeten hat doch nach Hause zu gehn. Zuvor hat der Hollaender aber noch gefragt ob er nich auch reinspringen wolle weil wir ja 3 Maedels aber nur 2 Jungs waren...

Dienstag, 1. Dezember
Nach einer halben Stunde Schlaf gings weiter Richtung Marina, denn heute war der grosse Great Barrier Reef Tag! Idealerweise haben wir in unserem YHA-Buch einen Gutschein fuer freies Schnorcheln im Wert von 30 Dollar oder einen freien Introductory Dive im Wert von 90 Dollar gefunden! Natuerlich haben wir den Dive genommen, denn wir Backpacker nehmen ja alles was umsonst ist ;-) Auch wenn die Lisa ja eigentlich schon einen Tauchschein hat... Jedenfalls kaum angekommen mussten wir uns wieder in diese oberheissen Stingersuits zwaengen, bekamen unsere Tauchwesten umgehangen und wurden mehr oder weniger ins Wasser geschupst. Nach 5 Minuten meinte der Tauchfuzzi dann wir koennten alles und sollten lostauchen - aber natuerlich ging mir das alles viel zu schnell und ausserdem hatte ich ja eh wieder Hoehen- bzw Tiefenangst und die riesen Fische haben mich schon so komisch beaeugt sodass ich dann schnell wieder aus dem Wasser raus bin und mich stattdessen aus Sonnendeck gelegt habe waehren die Lisa ein paar Meter unter mit freudig vor sich hin tauchte :-) Also nach dieser Erfahrung wuerde ich sagen, tauchen ist ganz schoen unheimlich!! Aber vllt gehts ja auch wenn man alles langsam erklaert bekommt und nich einfach so a la "hier mach mal"...
Egal, nachher hab ich mich immerhin nochmal zum Schnorcheln getraut, ich dachte nur, ich Doofie, springt ausm Flugzeug aber traut sich nich Schnorcheln^^ Also hier mein Tipp: Geht auf jedenfall Schnorcheln am Great Barrier Reef - es ist einfach atemberaubend toll!!!!!!! Und es lohnt sich, egal wie teuer es ist!!!
Wieder in der Realitaet in Cairns angekommen hab ich mir zum Abschied mal einen Nachoteller gegoennt, denn schliesslich war mein letzter Abend gekommen. Nach einem Monat Hardcore Eastcoast Travelling musste ich mich leider von allen anderen die ich kennengelernt habe verabschieden - und natuerlich auch von der Lisa, mit der ich einfach sooo viel Spass gehabt habe! Also Schaetzelein, die Zeit mit dir war so wundervoll toll, aufregend und lustig, ich werde mich immer an unsere gemeinsamen Abenteuer erinnern mein Lieblingswal :-* Und ich werde auch unsere taeglichen Asifluchphasen und die gemeinsamen alkohlvergiftungsmaessigen Abende vermissen! Ach ich koennte jetzt schon wieder in Erinnerungen schwelgen... Jedenfalls, ich haette mir keine bessere Reisepartnerin als dich vorstellen koennen, and last but not least, I hope you had the time of your life :-*





So, ende mit den heutigen Bericht, die Irimaus wartet schon ungeduldig auf mich, ich meld mich sobald es geht wieder, wahrscheinlich am Mittwoch oder so...

In diesem Sinne, gaaaanz viele heisse Gruesse aus Perth!!!

Carina xo

1 Kommentar 18.12.09 04:44, kommentieren

Ohweia!

Hab ich echt soo lange nix mehr geschrieben?!?! Ich glaubs grade gar nicht das schon wieder ein Monat rum ist...

Jedenfalls, tut mir leid fuer die fehlenden Berichte, ich werde mich morgen dem Aufarbeiten der letzten Wochne widmen. Jetzt geh ich erst mal wieder schnell nach Hause zur Iris und spiel ein bisschen mit den Kindern :-)

Carina
(die Iris mag nicht wenn ich zu den Australiern Ina sage, naja mir ists Wurst, in Sydney kennen mich wieder alle nur unter Ina)

PS: Gestern warens 39 Grad :-) Definitiv ein bisschen zu warm fuer Weihnachtsstimmung! Leider!!!

14.12.09 08:47, kommentieren

ICH BIN GESPRUNGEN!!!



Aus knapp 5000m Hoehe bin ich gestern mal einfach so aus dem Flugzeug gehuepft :-D

Und es war der absolute WAHNSINN!!!!!!!!!!!!!

Okay, hab grad mal nachgerechnet, es waren doch nur 4267m = 14000ft :-D

Ich kann ja aber anscheind machen was ich will ohne das es grosse Aufregung erregt...oder? Vielleicht probier ich mal BungeeJumping!

:-D

1 Kommentar 29.11.09 01:30, kommentieren

GANZ VIELE NEUE FOTOS!!!!

Ein neuer Fotoaccount musste her (neuer Link) - jetzt hab ich ein paar Bilder hochgeladen - viel Spass beim anschaun :-)

1 Kommentar 25.11.09 07:52, kommentieren

Hitze pur!!!

Oh mein Gott, es ist so uebertrieben heiss hier!!!!
Bin jetzt auf Magnetic Island und es ist einfach nur der absolute Wahnsinn wie geil es hier ist :-) Ich koennte den ganzen Tag nur im Pool rumduempeln weil schon einfach nur rumsitzen die groessten Hitzeattacken mit sich bringt!!

Leider ist das Internet aber hier sehr teuer, von daher werd ich mich wahrscheinlich erst naechste Woche wieder ausfuehrlicher melden :-) Und Handyempfang hab ich hier eigentlich auch so gut wie keinen^^

Aber, was ich noch sagen wollte:

I HAVE THE TIME OF MY LIFE!!!!

So und jetzt muss ich wieder schnell ins Wasser sonst zerfliesse ich leider :-D


Ganz viele heisse Gruesse von Magnetic Island!!!! :-*

18.11.09 06:52, kommentieren